Eightbomb im Interview

Wir freuen uns sehr Euch eine sehr aktive Psychobilly Band aus Slowenien vorzustellen. Sie nennen ihren Stil selbst Bombabilly. Bereits im Bericht zum Kicks Back Festival haben wir kurz mit Sänger Jure gesprochen und die Band vorgestellt. Jetzt hatten wir das Vergnügen nochmal genauer nachzufragen.

 

Hier nochmal die Kurzvorstellung der Band aus dem Kicks Back Bericht:

 

Diese Band hat einen sehr erfrischenden Wahnsinn auf der Bühne. Frontsänger Jure ist immer unterwegs und schaut mit riesigen Augen ins Publikum. Zudem dreht er mit seiner Gitarre gerne ein paar sehr flotte Runden auf der Bühne. Am besten lasse ich hier die Bilder sprechen. Wer mich kennt weiß unter Umständen auch, dass Matevž mein absoluter Lieblingsbassist ist. Er hat eine Art den Bass so wild und leidenschaftlich zu spielen, die ihres Gleichen sucht. Zudem schafft er es, mit einem Gesicht wie in der Hauptscene in „The Shining“, mir jedes Mal das Gefühl zu geben, sein Kontrabass stünde unter Strom wenn er spielt. Stand Up Drummer Urban rockt nicht nur hinter den Drums sondern spielt sie auch gerne mal von vorne oder klettert ein wenig auf der Bühne herum. Neuzugang Lev wirkte dagegen noch etwas steif aber ich bin mir sicher, in einem halben Jahr rockt auch er selbstbewusst die Bühne.

Interview mit Jure und Lev von Eightbomb

Navigator: Ihr habt als Band gestartet, um für eine Show einzuspringen. Letztes Jahr habt ihr euren 10. Bandgeburtstag gefeiert und euer 5. Album veröffentlicht. Was denkt ihr, wenn ihr zurückschaut?

 

Jure: Also, ich glaube wir haben einen ziemlich guten Job gemacht, angefangen bei unserem ersten Auftritt als Trio - wir haben bekannte Songs von Elvis Presley und Johnny Cash gespielt, bis zur Veröffentlichung unseres 5. Albums und Auftritten in ganz Europa.

 

 

Navigator: Würdet ihr etwas anders machen, wenn ihr in der Zeit zurückgehen könntet?

 

Jure: Nicht wirklich, außer vielleicht noch etwas härter zu feiern 😊

 

 

Navigator: Ich habe gerade herausgefunden, dass ihr einen Auftritt in einer berühmten Pop-Show in Slovenien hattet. Was war das für eine Show und hat es euch mit eurer Karriere geholfen?

 

Jure: Ja, das ist wahr. Die Produzenten von Slovenia's Got Talent haben uns kontaktiert, ob wir bei der Show mitmachen wollen, um es für das Publikum interessanter zu machen. Also haben wir darüber gesprochen und entschieden: Warum zur Hölle nicht?

Wir sind im Halbfinale aufgetreten und es war eine großartige Erfahrung, auch wenn es uns mit unserer Karriere nicht viel geholfen hat. Wir haben viele weitere Anfragen bekommen, um auf Hochzeiten und Hausfeiern zu spielen, hahaha...

 

 

Navigator: 2015 habt ihr einen großen Verlust erlitten, als euer Lead Gitarrist Lou Jordaan nach einem plötzlichen Herzinfarkt verstarb. Wie habt ihr das verarbeitet?

 

Jure: Naja, es war eine schreckliche Zeit für uns, aber wir wussten alle was LOU wollen würde, und das ist, dass wir weiter spielen und gute Musik machen. Deswegen haben wir nie aufgehört, das zu tun was wir am meisten lieben, und wir haben weitergemacht. Lou wird immer Teil unserer Musik und unseres Lebens sein, das steht außer Frage.

Navigator: Lev, du bist das neue Mitglied. Kannst du uns etwas mehr darüber erzählen, wie du dazu kamst, mit der Band zu spielen, und wie es ist, mit den Jungs zu spielen und auf Tour zu sein?

Lev: Eightbomb hat mich gefragt, ob ich nach dem tragischen Verlust von Lou Jordaan einspringen wolle, da sie bereits einige Auftritte gebucht hatten und diese nicht absagen wollten. So hat mein Weg mit den Jungs gestartet. Ich liebe diese Art der Musik, deswegen war es nicht schwer zu entscheiden, ob ich bleiben möchte oder nicht. Auftritte sind immer großartig und mit diesen Jungs unterwegs zu sein ist jedes Mal einzigartig. ICH LIEBE ES!!!

Navigator: Jure, als wir 2017 gesprochen hatten, mochtest du es, deine Augen auf der Bühne weit aufzureißen. Als ich dich deswegen gefragt habe, hast du mir gesagt, du möchtest all diese wunderbaren Menschen da draußen sehen und deswegen öffnest du deine Augen so. Letzten Oktober hast du mir gesagt, du machst nicht mehr "die Augen", du machst jetzt "das Gesicht". Was ist jetzt dein "neuer Move"?

 

Jure: Hahahaha, ich mach immer noch "die Augen", aber ich glaube, es war mir nicht genug, deswegen habe ich "das Gesicht" dazu genommen 😊 ich schätze, es ist die Stimmung in der ich bin, wenn ich auf der Bühne stehe.

Navigator:. Ich habe festgestellt, dass ihr sehr wenig Musikvideos habt. Warum ist das so?

 

Jure: Ich schätze wir haben nicht den richtigen Song und Idee dafür gefunden, aber wir denken momentan über eines nach, für einen ganz neuen Song. Lasst euch überraschen.

 

 

Navigator: Jeder von euch spielt sein Instrument sehr passioniert. Jure biegt sich und tanzt auf der Bühne. Matevz spielt den Bass wie ein Verrückter und Urban geht manchmal AUF seinem Schlagzeug spazieren. Das ist sehr unterhaltsam, aber beschädigt ihr nicht manchmal eure Instrumente oder brecht eure Knochen, wenn ihr so spielt?

 

Jure: Jede Liveband hat ihre eigene Bühnenperformance genauso wie wir auch. Wenn das bedeutet, dass wir unsere Instrumente oder ein paar Knochen brechen, dann ja. Bisher haben wir keine gebrochenen Knochen, nur ein paar blaue Flecken hier und da. Aber was kann ich sagen: DAS IST ROCK AND ROLL!

 

 

Navigator:  Was hat es mit eurem neuen Nebenprojekt auf sich: Hank & His Wild Raccoons (Hank & seine wilden Waschbären) ;) ?

 

Jure: Nun ja, du kannst nie genug Rock'n'Roll haben!!! Wenn wir also nicht gerade an Eightbomb arbeiten, haben wir auf andere Weise Spaß 😊 hahahaha

 

 

Navigator: Was sind eure Pläne für 2019?

 

Jure: Ich glaube, unser Plan ist es, neue Songs zu schreiben, vielleicht ein paar Videos aufzunehmen und so viel zu spielen wie möglich.

 

 

Navigator: Wenn ihr euch heute entscheiden könntet, was in einer weit entfernten Zukunft auf eurem Grabstein stehen soll, was würded ihr gerne sagen?

 

Jure: Seine letzten Worte waren: "Halt mein Bier und schau dir das an..."

 

Navigator: Vielen Dank für eure Zeit und ich hoffe, dass wir uns dieses Jahr in Deutschland wiedersehen.

Interview von Brina

Quelle: YouTube