The Grave Brothers- The Grave Brothers


Heute flatterte mir der erste Longplayer der Grave Brothers aus Belgien auf den Tisch; nach der EP und der Split mit Adios Pantalones durfte man gespannt sein, was soll ich sagen das Warten hat sich gelohnt. Als Erstes fällt schon mal das schön düstere Artwork des Covers auf!


Nun zur Mukke, ob man es nun Cow Punk nennt oder nicht, ich verbitte mir langweilige Vergleiche oder Schubladendenken. Ich will es mal in meinen Worten sagen, es ist Hill Billy Country- Punk Rock mit einer ordentlichen Prise Psycho.

Die einzelnen Instrumente kommen gut zur Geltung und treten hier und da in den Vordergrund, richtig geil ist das Banjo das in keinem Song fehlen darf. Die Mukke ist abwechslungsreich und macht richtig Spaß und man bekommt direkt Lust sich ein Bier aufzureißen, yeahaaaa! Die Stimme des Sängers beherrscht die Songs, ob nun in den gefühlvollen Parts oder in den abgehenden druckvoll gesungenen. Die Jungs beherrschen ihr Rüstzeug, denn sie haben sich bei Bands wie, Speedball Jr. The Mudmen, Demented Scumcats etc. in der Vergangenheit ihre Sporen verdient, die Spielfreude ist spürbar und nach mehr als einer Dekade Bandgeschichte ist ein eigener Stil gefunden. Ein gelungener erster Wurf, der auf mehr hoffen lässt. Unbedingte Kaufempfehlung!    


Rotz'n'Roll , take care!


Bewertung: 4/5


Rezension von Mütze

4 views