The Sinners und 56# Alley Chaps

Wochenende und hoch die Hände. Party ist angesagt in der Location “Alte Schlosserei e.V.“ in Wuppertal. Nicht irgendeine, sondern eine ganz besondere im Zeichen der Rockabilly Szene mit zwei herausragenden Bands. Heimspiel für das Trio von “ 56# Alley Chaps“ und die etwas weiter angereisten Gäste “The Sinners“ aus Hamburg und den Herrschaften der “Jive Tanzsalon Köln“. Präsentiert durch die Towncats 1978 R.C.- Germany.

Zu diesem festlichen Anlass habe ich mich in Schale geworfen. Dresscode Kleidchen im Vintage Look herausgesucht und ein passendes Make Up dazu aufgetragen. Eigentlich wollte ich pünktlich zum Einlass um 19 Uhr vor Ort sein. Pech gehabt, der Bus hatte Verspätung und ich kam etwas abgehetzt und dennoch rechtzeitig vor Ort an. Kurzer Rundumblick, wer alles anwesend ist, Freunde begrüßen und Hände schütteln und einen coolen Drink nehmen. Hübsche und stilecht gestylte Gäste verleihten dem Eventabend einen Flair, wie zu Zeiten der 50iger/60iger Jahre. Ich fühlte mich so authentisch zurückversetzt in wilde Rock`N`Roll Zeiten, dass es mir nicht schwer fiel, nette Gespräche zu führen und neue Freunde kennen zu lernen. Zur Einstimmung und aufwärmen gab es einen Tanzworkshop angeleitet durch ein nettes Pärchen der “Jive Tanzsalon Köln“. Sie demonstrierten den Gästen, wie man sich zu den Klängen der Rockabilly Musik bewegt. Wow- Effekt und Applaus für diese Vorführung. Dabei blieb es natürlich nicht. Es wurde aufgerufen mitzumachen. Freiwillige vor auf die Tanzfläche. Unter Anleitung, Step by Step mit ersten Tanzbewegungen und flotten Drehungen hatten alle sichtlichen Spaß und waren somit für den Abend gewappnet.

Meine Vorfreude stieg weiter an. Gefühlte Ewigkeiten später betraten “56# Alley Chaps“ die Bühne. Serge, Niko und Basti legten sich von Anfang an mächtig ins Zeug mit ihrer kreativen und heißen Bühnenaction. Ich kannte die Drei von einem Gig beim “Rockabilly Kick Back Festival 2018“. Die angeheizte Stimmung ließ den Saal erbeben. So unermüdlich und tosend gefeiert, fiel es schwer, die Jungs von der Stage ziehen zu lassen. Soviel Musikerherzblut auf einen Haufen, das war der reinste Wahnsinn. Kurze Verschnaufpause und Zeit, um frische Luft zu schnappen und sich einen coolen Drink zu gönnen.

Mit herzlichem Applaus wurden “The Sinners“ begrüßt. Tino, Matthias und Andreas verzauberten das Publikum mit ihrer Vielfalt diverser Songs und Gesangseinlagen und ihrem charmanten Temperament. Der Platz vor der Bühne verwandelte sich zur großen Tanzfläche. Viele Anwesende swingten ausgewogen zur den Klängen der Musik. Wer mag bei einer solchen Show schon gern die Füsse stillhalten? Die gute alte Zeit vergangener Tage erfüllte die Räumlichkeiten der kultig- ehrwürdigen Location “Alte Schlosserei“ zu Wuppertal. Auch hier wurden Zugaben eingefordert. Leider ging auch dieser Gig viel zu schnell dem Ende zu. Eigentlich hätte es diesen Abend als 24 Stunden Veranstaltung geben müssen. Im Anschluß einer grandiosen Liveshow von “56# Alley Chaps“ und „The Sinners“ wurde auf der Aftershow Party weiter gefeiert und mit kultigen Songs der Rock´N´Roll / Rockabilly Ära konnte man ausgelassen weiter tanzen. Irgendwann gegen 3 Uhr früh morgens war es Zeit sich zu verabschieden und dieses Erlebnis Event in den Gehörgängen nachklingen zu lassen. Ein unvergesslicher Abend hat sich in meine Erinnerung gebrannt und schreit nach einer Wiederholung.

Bericht von Britt Byrnes Photography.